März 26, 2017

News

Ter­mine 2021

23.–27.06. Clop­pen­burg­er Reitertage 

          02.–03.10. Herbstturnier

Weit­ere Ter­mine folgen.

 

Face­book Newsfeed

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 Wochen zuvor 
Am Son­ntag ging wieder ein tolles Turnier­woch­enende zu Ende. Unser alljährlich­es Herb­st­turnier im WBO Bere­ich wurde wie im ver­gan­genen Jahr um zahlre­iche LPO Prü­fun­gen ergänzt. Von der Führzügelk­lasse ging es bis zu Prü­fun­gen der Klasse M (Sprin­gen) und L (Dres­sur). Über die gesamte Band­bre­ite kon­nten unsere Vere­ins­mit­glieder vielfache Erfolge erzie­len. Die Auflis­tung würde den Rah­men dieses Posts spren­gen. Alle Ergeb­nisse kön­nen bei equi-score einge­se­hen wer­den. Wir grat­ulieren allen Siegern und Platzierten aus allen Vere­inen an dieser Stelle noch ein­mal ganz her­zlich!

Für den rei­bungslosen Ablauf geht ein großes Dankeschön an die lieben Helfer. Denn nur das Zusam­men­spiel von Reit­er und Helfern machen ein solch­es Woch­enende so schön. 
Zeige mehrZeige weniger
Am Sonntag ging wieder ein tolles Turnierwochenende zu Ende. Unser alljährliches Herbstturnier im WBO Bereich wurde wie im vergangenen Jahr um zahlreiche LPO Prüfungen ergänzt. Von der Führzügelklasse ging es bis zu Prüfungen der Klasse M (Springen) und L (Dressur). Über die gesamte Bandbreite konnten unsere Vereinsmitglieder vielfache Erfolge erzielen. Die Auflistung würde den Rahmen dieses Posts sprengen.  Alle Ergebnisse können bei equi-score eingesehen werden. Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten aus allen Vereinen an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich!

Für den reibungslosen Ablauf geht ein großes Dankeschön an die lieben Helfer. Denn nur das Zusammenspiel von Reiter und Helfern machen ein solches Wochenende so schön.

Kom­men­tieren

Tolles Turnier 👌👌👌!!

Glück­wun­sch 🌸🌸🌸

3 Wochen zuvor 
Die Vor­bere­itun­gen sind abgeschlossen- wir freuen uns auf morgen!  Zeige mehrZeige weniger
Die Vorbereitungen sind abgeschlossen- wir freuen uns auf morgen!

Kom­men­tieren

Ich freu mich aufs Woch­enende! Das wird Klasse.

Wann und wo

3 Wochen zuvor 
Turnier­bericht Sep­tem­ber

In Hook­siel kon­nten sich Angela Schrandt und ihr Schleifen­pony Diego an drit­ter Stelle der S‑Dressur platzieren. Mit einem zweit­en Platz in der S in Helle been­den Angela und Diego ihre Turnier­sai­son und freuen sich auf die wohlver­di­ente Win­ter­pause.

Unsere Nach­wuch­sre­i­t­erin Lau­ra Menke startete im Reit­er­wet­tbe­werb Schritt Trab in Din­klage und wurde mit einem vierten Platz belohnt.

In Bösel punk­teten unsere Turnier­re­it­er gle­ich mehrfach. In einem Punk­te L‑Springen durften Johan­na Bengt­son und ihre Copa­col­lan­da an zweit­er Stelle in die Siegerehrung ein­re­it­en. Für Johan­na Witte und Mac Cain hieß es Platz zwei im E‑Springen, eben­falls Platz zwei in der A‑Dressur und Platz vier in der A**-Dressur. Emma Kollmer kon­nte mit Quee­ny das A*-Springen für sich entschei­den und durfte die Siegerehrung anführen.

Mari­na Tange­mann und Brunet­ti kon­nten in Bösel ihre erste M‑Platzierung erre­it­en und sicherten sich Rang vier. In ein­er L‑Kandare hieß es mit ein­er 7,3 zudem Platz drei für das Paar.

In Riesen­beck sat­telte Chris Schröer war mit Quadron in Riesen­beck anzutr­e­f­fen. In einem A**-Springen wur­den die Bei­den mit dem fün­ften Platz belohnt. Im L‑Springen hieß es Rang acht für das Paar.

Wir grat­ulieren allen Reit­ern ganz her­zlich zu den Erfol­gen und blick­en nun voller Vor­freude dem Herb­st­turnier auf unser­er Rei­tan­lage entgegen. 
Zeige mehrZeige weniger
Turnierbericht September

In Hooksiel konnten sich Angela Schrandt und ihr Schleifenpony Diego an dritter Stelle der S-Dressur platzieren. Mit einem zweiten Platz in der S in Helle beenden Angela und Diego ihre Turniersaison und freuen sich auf die wohlverdiente Winterpause.

Unsere Nachwuchsreiterin Laura Menke startete im Reiterwettbewerb Schritt Trab in Dinklage und wurde mit einem vierten Platz belohnt. 

In Bösel punkteten unsere Turnierreiter gleich mehrfach. In einem Punkte L-Springen durften Johanna Bengtson und ihre Copacollanda an zweiter Stelle in die Siegerehrung einreiten. Für Johanna Witte und Mac Cain hieß es Platz zwei im E-Springen, ebenfalls Platz zwei in der A-Dressur und Platz vier in der A**-Dressur. Emma Kollmer konnte mit Queeny das A*-Springen für sich entscheiden und durfte die Siegerehrung anführen. 

Marina Tangemann und Brunetti konnten in Bösel ihre erste M-Platzierung erreiten und sicherten sich Rang vier. In einer L-Kandare hieß es mit einer 7,3 zudem Platz drei für das Paar.

In Riesenbeck sattelte Chris Schröer war mit Quadron in Riesenbeck anzutreffen. In einem A**-Springen wurden die Beiden mit dem fünften Platz belohnt. Im L-Springen hieß es Rang acht für das Paar.

Wir gratulieren allen Reitern ganz herzlich zu den Erfolgen und blicken nun voller Vorfreude dem Herbstturnier auf unserer Reitanlage entgegen.

Kom­men­tieren

Glück­wun­sch 🌸🏆🎶

3 Wochen zuvor 
Turnier­bericht Juli / August

Auch in den ver­gan­genen zwei Monat­en war so einiges los bei unseren Turnier­re­it­ern.

Gle­ich zu Beginn kon­nten Anto­nia Witte und Pash­mi­na sich in Heili­gen­rode für das Bun­de­scham­pi­onat in Waren­dorf qual­i­fizieren.
Die zweite Schleife wurde kurz darauf in Werlte gesam­melt. Lau­ra Menke überzeugte hier mit ihrem Pony in einem Schritt Trab Galopp Wet­tbe­werb und wurde mit dem fün­ften Platz belohnt.
Angela Schrandt platzierte sich mit Diego in ein­er S‑Dressur in Wiet­marschen an zweit­er Stelle. Die Bei­den knüpften am fol­gen­den Woch­enende an ihren Erfolg an und wur­den in der S‑Dressur in Haren erneut Zweite. In Sater­land sam­melten Angela und ihr Schleifen­pony Diego eine weiße Schleife für den drit­ten Platz in der S‑Dressur. In Hook­siel kon­nte sie sich eben­falls an drit­ter Stelle der S‑Dressur platzieren.

Unser 1. Vor­sitzen­der Matthias Wenck war mit Licore­mus in Engter anzutr­e­f­fen und sicherte sich den vierten Platz in ein­er Trensen L‑Dressur. Am Fol­ge­tag kon­nten sie den Erfolg fort­set­zen und platzierten sich mit ein­er 7,8 auf dem drit­ten Platz ein­er L‑Kandare.
Für Anto­nia Witte und Quadri hieß es Platz sechs in der A‑Dressur. In der L‑Dressur kon­nten sie sog­ar noch eine Schippe drauf leg­en und belegten den vierten Platz.
Chris Schröer und Quadron gin­gen in Wiet­marschen an den Start. In einem Stil A**-Springen errit­ten sie mit ein­er Traum­note von 8,4 den zweit­en Platz. In Vech­ta durften die Bei­den an viert­er Stelle des A‑Springens in die Siegerehrung ein­re­it­en. In ihrem ersten gemein­samen L‑Springen platzierten sie sich zudem prompt an viert­er Stelle. Nur eine Woche darauf kon­nte sie das L‑Springen in Diepholz für sich entschei­den und durfte mit Quadron die Siegerehrung anführen. In einem A**-Springen hieß es zudem Platz zehn.

Johan­na Witte punk­tete gle­ich mehrfach. Mit Mac Cain durfte sie mit ein­er 7,6 an drit­ter Stelle in die Siegerehrung des E‑Springens ein­re­it­en. Im A‑Springen hieß es für das Paar eben­falls mit ein­er 7,6 Platz acht. Auf dem Lan­desturnier im Rast­ede sam­melte das Paar gle­ich drei Schleifen. Im A‑Springen platzierten sie sich mit ein­er 7,9 an fün­fter Stelle, in der ersten A‑Dressur mit ein­er 7,7 an siebter Stelle und errit­ten sich damit einen Platz im Finale. Hier hieß es Platz vier mit ein­er 7,6. In Essen entsch­ied sie das E‑Springen für sich und sicherte sich Platz 1 und die gold­ene Schleife. In dem A‑Springen platzierten sie sich zudem mit ein­er 7,5 an viert­er Stelle. In Holdorf kon­nte das Paar die Bronzemedaille in der Kreis­meis­ter­schaft Dres­sur A mit nach Hause holen.

Unsere Schwedin Johan­na Bengt­son ging mit ihrer Copa­col­lan­da in Her­zlake an den Start und lieferte eine fehler­freie Runde ab. Platz sieben hieß es für die Bei­den in einem Sprin­gen der Klasse L.
Birte Möller sat­telte ihre Dori Anfang August in Fil­sum und wurde mit ein­er 7,5 und dem fün­ften Platz in ein­er Dres­sur­re­it­er L belohnt.
Mari­na Witte war in Holdorf erfol­gre­ich unter­wegs und ist mit Carls­son Kreis­meis­ter in der Ama­teur­tour gewor­den. Mari­na Tange­mann und ihr Brunet­ti wur­den in Holdorf mit ein­er 7,2 in der Kan­daren L Vierte.

Wir sind über­wältigt von den Ergeb­nis­sen, die unsere Reit­er in den ver­gan­genen Wochen auf den Turnieren gezeigt haben. Ganz beson­ders freuen wir uns über die Erfolge in Rast­ede und der Kreis­meis­ter­schaft in Holdorf. 
Zeige mehrZeige weniger
Turnierbericht Juli / August

Auch in den vergangenen zwei Monaten war so einiges los bei unseren Turnierreitern. 

Gleich zu Beginn konnten Antonia Witte und Pashmina sich in Heiligenrode für das Bundeschampionat in Warendorf qualifizieren.
Die zweite Schleife wurde kurz darauf in Werlte gesammelt. Laura Menke überzeugte hier mit ihrem Pony in einem Schritt Trab Galopp Wettbewerb und wurde mit dem fünften Platz belohnt.
Angela Schrandt platzierte sich mit Diego in einer S-Dressur in Wietmarschen an zweiter Stelle. Die Beiden knüpften am folgenden Wochenende an ihren Erfolg an und wurden in der S-Dressur in Haren erneut Zweite. In Saterland sammelten Angela und ihr Schleifenpony Diego eine weiße Schleife für den dritten Platz in der S-Dressur. In Hooksiel konnte sie sich ebenfalls an dritter Stelle der S-Dressur platzieren.

Unser 1. Vorsitzender Matthias Wenck war mit Licoremus in Engter anzutreffen und sicherte sich den vierten Platz in einer Trensen L-Dressur. Am Folgetag konnten sie den Erfolg fortsetzen und platzierten sich mit einer 7,8 auf dem dritten Platz einer L-Kandare. 
Für Antonia Witte und Quadri hieß es Platz sechs in der A-Dressur. In der L-Dressur konnten sie sogar noch eine Schippe drauf legen und belegten den vierten Platz. 
Chris Schröer und Quadron gingen in Wietmarschen an den Start. In einem Stil A**-Springen erritten sie mit einer Traumnote von 8,4 den zweiten Platz. In Vechta durften die Beiden an vierter Stelle des A-Springens in die Siegerehrung einreiten. In ihrem ersten gemeinsamen L-Springen platzierten sie sich zudem prompt an vierter Stelle. Nur eine Woche darauf konnte sie das L-Springen in Diepholz für sich entscheiden und durfte mit Quadron die Siegerehrung anführen. In einem A**-Springen hieß es zudem Platz zehn. 

Johanna Witte punktete gleich mehrfach. Mit Mac Cain durfte sie mit einer 7,6 an dritter Stelle in die Siegerehrung des E-Springens einreiten. Im A-Springen hieß es für das Paar ebenfalls mit einer 7,6 Platz acht. Auf dem Landesturnier im Rastede sammelte das Paar gleich drei Schleifen. Im A-Springen platzierten sie sich mit einer 7,9 an fünfter Stelle, in der ersten A-Dressur mit einer 7,7 an siebter Stelle und erritten sich damit einen Platz im Finale. Hier hieß es Platz vier mit einer 7,6. In Essen entschied sie das E-Springen für sich und sicherte sich Platz 1 und die goldene Schleife. In dem A-Springen platzierten sie sich zudem mit einer 7,5 an vierter Stelle. In Holdorf konnte das Paar die Bronzemedaille in der Kreismeisterschaft Dressur A mit nach Hause holen. 

Unsere Schwedin Johanna Bengtson ging mit ihrer Copacollanda in Herzlake an den Start und lieferte eine fehlerfreie Runde ab. Platz sieben hieß es für die Beiden in einem Springen der Klasse L. 
Birte Möller sattelte ihre Dori Anfang August in Filsum und wurde mit einer 7,5 und dem fünften Platz in einer Dressurreiter L belohnt. 
Marina Witte war in Holdorf erfolgreich unterwegs und ist mit Carlsson Kreismeister in der Amateurtour geworden. Marina Tangemann und ihr Brunetti wurden in Holdorf mit einer 7,2 in der Kandaren L Vierte.

Wir sind überwältigt von den Ergebnissen, die unsere Reiter in den vergangenen Wochen auf den Turnieren gezeigt haben. Ganz besonders freuen wir uns über die Erfolge in Rastede und der Kreismeisterschaft in Holdorf.

Kom­men­tieren

Sehr schöne Fotos

3 Wochen zuvor 
Turnier­bericht Mai / Juni

Unsere Turnier­re­it­er waren in let­zter Zeit natür­lich auf Turnieren unter­wegs und erfol­gre­ich, auch, wenn wir länger nicht berichtet haben. Hier der Beginn vom Nach­trag.

Den Anfang machte unsere Schwedin Johan­na Bengt­son Mitte Mai beim Beach&Ride in Nethen. Mit ihrer Copa­col­lan­da holte sie gle­ich zwei Schleifen im A**-Springen und in der Punk­te­spring­prü­fung der Klasse L. In der Fol­ge­woche sicherte sich das Paar zudem durch eine fehler­freie Runde im L‑Springen den acht­en Platz. Dres­sur­re­i­t­erin Angela Schrandt wurde in dieser beson­deren Kulisse mit ihrem Diego Sánchez dritte im St. Georg Spezial. Die Nach­wuch­sre­i­t­erin Johan­na Witte wurde in der kom­binierten Prü­fung der Klasse E Vierte.
In Haftenkamp ging Kim Schröer mit Lord Lim­bo in der L‑Kandare an den Start und kon­nte sich den zweit­en Platz erre­it­en. In der Sich­tung zum Bun­desnach­wuch­scham­pi­onat war Anto­nia Witte erfol­gre­ich. Mit Quadri zeigte sie eine sehr überzeu­gende Runde, welche mit ein­er Wert­note von 8,0 belohnt wurde. Damit platzierte sich das junge Paar auf Rang zwei.
Am let­zten Mai­woch­enende sowie dem ersten Juni­woch­enende stand in Höven ein Turnier an. Johan­na Witte sat­telte Mac Cain und wurde in der E‑Dressur fün­fte und in der A‑Dressur sech­ste. Im Sprin­gen eine Woche später erritt das Paar im E‑Springen Platz zehn sowie Platz sechs in ein­er Spring­prü­fung der Klasse A. Ihre große Schwest­er Anto­nia sicherte sich den drit­ten Rang in der A‑Dressur sowie den siebten Rang in der Dres­sur­prü­fung der Klasse L. An zweit­er Stelle durften Mari­na Tange­mann und Brunet­ti in die Siegerehrung der L‑Dressur auf Kan­dare reit­en. Johan­na Bengston startete mit dem Nach­wuch­spferd Steendieks Carls­son in zwei Springpfer­de­prü­fun­gen der Klasse A* und A*. Die Richter beurteil­ten bei­de Ritte mit ein­er Wert­note von 8,1, wom­it das Paar auf Platz drei und acht lan­dete. Mit ihrer eige­nen Stute ging Johan­na zudem in der Spring­prü­fung der Klasse M an den Start und kam mit ein­er „Salatschleife“ nach Hause. Chris Schröer startete eben­falls in Höven mit ihrem Quadron erfol­gre­ich in die Sai­son. Gemein­sam erre­ichte das Paar den fün­ften Rang im A**-Springen.
Unser Nach­barvere­in Dwergte richtete am Woch­enende vom 11. bis 13. Juni das Jahresturnier aus. Anto­nia Witte kon­nte hier zwei A‑Dressuren mit Quadri für sich entschei­den. Dop­pelt belohnt wur­den eben­falls Mati­na Tange­mann und ihr Brunet­ti, die in der A*-Dressur Zweite und in der L‑Kandare fün­fte wur­den. In der E‑Dressur sat­telte Johan­na Witte Mac Cain und wurde hier mit ein­er Wert­note von 7,7 Vierte. Birte Möller nahm an diesem Woch­enende den Weg nach Fil­sum auf sich und sat­telte ihre Dacrima für eine A*-Dressur und eine Dres­sur­re­it­er­prü­fung der Klasse L. Das Paar überzeugte gle­ich zwei Mal die Richter und freut sich über Platz fünf und vier.
Zulet­zt war Chris Schröer in Klein Roschard­en mit Quadron erfol­gre­ich. Das Paar sicherte sich im Stil­sprin­gen der Klasse A mit ein­er Traum­note von 8,3 den zweit­en Platz.

Bei unserem per­sön­lichen High­light im Juni, den Clop­pen­burg­er Reit­erta­gen kon­nten unsere Turnier­re­it­er eben­falls tolle Erfolge verze­ich­nen. In ein­er Dres­sur­prü­fung der Klasse L siegte Kim Schröer mit Lim­bo, Mari­na Tange­mann durfte als Zweite mit ihrem Brunet­ti in die Siegerehrung ein­re­it­en. Johan­na Bengt­son und Cop­pa­col­lan­da platzierten sich im L‑Springen an siebter Stelle.

Wir grat­ulieren allen Turnier­re­it­ern zu diesen Erfolgen! 
Zeige mehrZeige weniger
Turnierbericht Mai / Juni

Unsere Turnierreiter waren in letzter Zeit natürlich auf Turnieren unterwegs und erfolgreich, auch, wenn wir länger nicht berichtet haben. Hier der Beginn vom Nachtrag.

Den Anfang machte unsere Schwedin Johanna Bengtson Mitte Mai beim Beach&Ride in Nethen. Mit ihrer Copacollanda holte sie gleich zwei Schleifen im A**-Springen und in der Punktespringprüfung der Klasse L. In der Folgewoche sicherte sich das Paar zudem durch eine fehlerfreie Runde im L-Springen den achten Platz. Dressurreiterin Angela Schrandt wurde in dieser besonderen Kulisse mit ihrem Diego Sánchez dritte im St. Georg Spezial. Die Nachwuchsreiterin Johanna Witte wurde in der kombinierten Prüfung der Klasse E Vierte.
In Haftenkamp ging Kim Schröer mit Lord Limbo in der L-Kandare an den Start und konnte sich den zweiten Platz erreiten. In der Sichtung zum Bundesnachwuchschampionat war Antonia Witte erfolgreich. Mit Quadri zeigte sie eine sehr überzeugende Runde, welche mit einer Wertnote von 8,0 belohnt wurde. Damit platzierte sich das junge Paar auf Rang zwei.
Am letzten Maiwochenende sowie dem ersten Juniwochenende stand in Höven ein Turnier an. Johanna Witte sattelte Mac Cain und wurde in der E-Dressur fünfte und in der A-Dressur sechste. Im Springen eine Woche später erritt das Paar im E-Springen Platz zehn sowie Platz sechs in einer Springprüfung der Klasse A. Ihre große Schwester Antonia sicherte sich den dritten Rang in der A-Dressur sowie den siebten Rang in der Dressurprüfung der Klasse L. An zweiter Stelle durften Marina Tangemann und Brunetti in die Siegerehrung der L-Dressur auf Kandare reiten. Johanna Bengston startete mit dem Nachwuchspferd Steendieks Carlsson in zwei Springpferdeprüfungen der Klasse A* und A*. Die Richter beurteilten beide Ritte mit einer Wertnote von 8,1, womit das Paar auf Platz drei und acht landete. Mit ihrer eigenen Stute ging Johanna zudem in der Springprüfung der Klasse M an den Start und kam mit einer „Salatschleife“ nach Hause. Chris Schröer startete ebenfalls in Höven mit ihrem Quadron erfolgreich in die Saison. Gemeinsam erreichte das Paar den fünften Rang im A**-Springen.
Unser Nachbarverein Dwergte richtete am Wochenende vom 11. bis 13. Juni das Jahresturnier aus. Antonia Witte konnte hier zwei A-Dressuren mit Quadri für sich entscheiden. Doppelt belohnt wurden ebenfalls Matina Tangemann und ihr Brunetti, die in der A*-Dressur Zweite und in der L-Kandare fünfte wurden. In der E-Dressur sattelte Johanna Witte Mac Cain und wurde hier mit einer Wertnote von 7,7 Vierte. Birte Möller nahm an diesem Wochenende den Weg nach Filsum auf sich und sattelte ihre Dacrima für eine A*-Dressur und eine Dressurreiterprüfung der Klasse L. Das Paar überzeugte gleich zwei Mal die Richter und freut sich über Platz fünf und vier.
Zuletzt war Chris Schröer in Klein Roscharden mit Quadron erfolgreich. Das Paar sicherte sich im Stilspringen der Klasse A mit einer Traumnote von 8,3 den zweiten Platz.

Bei unserem persönlichen Highlight im Juni, den Cloppenburger Reitertagen konnten unsere Turnierreiter ebenfalls tolle Erfolge verzeichnen.  In einer Dressurprüfung der Klasse L siegte Kim Schröer mit Limbo, Marina Tangemann durfte als Zweite mit ihrem Brunetti in die Siegerehrung einreiten. Johanna Bengtson und Coppacollanda platzierten sich im L-Springen an siebter Stelle. 

Wir gratulieren allen Turnierreitern zu diesen Erfolgen!

Kom­men­tieren

Sehr schöne Fotos

Danke.

Mehr laden

 

 

Datenschutz
Wir, Reit- und Farhverein Cloppenburg (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Reit- und Farhverein Cloppenburg (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.