März 26, 2017

News

Ter­mine 2021

23.–27.06. Clop­pen­burg­er Reitertage 

Weit­ere Ter­mine folgen.

 

Face­book Newsfeed

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
2 Wochen zuvor 
Nach einem Jahr Pause fan­den vor zwei Wochen vom 23. bis 27. Juni 2021 bei uns die Clop­pen­burg­er Reit­ertage mit Weser- Ems-Meis­ter­schaften im Sprin­gen und in der Dres­sur statt. Bei bestem Wet­ter gab es fünf Tage lang Spitzen­sport. Höhep­unkt war am Son­ntag der Große Preis der Öffentlichen Ver­sicherun­gen. Neben dem Deutschen Meis­ter im Sprin­gen, Tobias Mey­er von der RUFG Falken­berg, hat­ten zahlre­iche Reit­er ihre Start­bere­itschaft erk­lärt. Ins­ge­samt waren mehr als 2100 Pferde und 600 Reit­er aus ganz Deutsch­land nach Clop­pen­burg gekom­men. In 50 Prü­fun­gen kon­nten sie ihre Pferde/Ponys vorstellen. Dies war dank der niedri­gen Coro­na Inzi­denz Zahlen im Kreis Clop­pen­burg möglich. Die Zulas­sung der Sportver­anstal­tung haben wir erst vier Wochen vor Turnier­be­ginn erhal­ten. Nach und nach gab es auch die Erlaub­nis für Zuschauer, so dass am Son­ntag schließlich 500 Zuschauer kom­men durften.

Sportlich waren der Mittwoch und Don­ner­stag von den Qual­i­fika­tio­nen zum DKB Bun­de­scham­pi­onat für Pferde und Ponys in Waren­dorf geprägt. Aber auch die ersten Wer­tung­sprü­fun­gen zur Weser- Ems-Meis­ter­schaft starteten. Bei der Weser Ems Meis­ter­schaft im Sprin­gen und in der Dres­sur wird in den Kat­e­gorien Pony, Junioren, junge Reit­er, Reit­er und Mannschaft um die Medaillen gekämpft. Neu in diesem Jahr war die Kat­e­gorie Children/Pferd. Richtig span­nend wurde es am Son­ntag im Großen Preis der Öffentlichen Ver­sicherun­gen Old­en­burg. In der drit­ten Prü­fung zur Weser-Ems-Meis­ter­schaft, einem 2 Sterne Sprin­gen der Klasse S kam es zu einem span­nen­den Duell. Der noch führende der Meis­ter­schaft, Hen­drik Sosath vom Ste­dinger RUFV Stur­mvo­gel Berne, lieferte sich ein pack­endes Duell mit dem zweit­platzierten Mario Stevens (RUFV Las­trup). Bei­de kon­nten ihre Pferde ins Stechen brin­gen. Stevens kon­nte sich mit seinem Pferd Botakara knapp vor Sosath und Casi­no Berlin set­zen und gewann so sowohl den Großen Preis wie auch die Meis­ter­schaft. Am Vortag gelang Stevens mit Car­rie noch ein Sieg im Alfred Borchers Gedächt­nis Preis, einem Young­ster Sprin­gen der Klasse S.

In der Dres­sur in der Kat­e­gorie Reit­er ging es nicht ganz so span­nend zu. Hier dominierte Kira Wulfer­d­ing vom RFV Holzhausen mit ihrem Pferd Bohemi­an Rhap­sodie die Prü­fun­gen. Emo­tion­al wurde es bei der feier­lichen Ver­ab­schiedung des Vor­sitzen­den der PSVWE Claus Bergjo­hann. Karl-Heinz Groß, Prä­sid­i­umsmit­glied der Deutschen Reit­er­lichen Vere­ini­gung zeich­nete im Namen der FN Bergjo­hann mit dem deutschen Reit­erkreuz in Sil­ber aus. Danach wur­den die neuen Weser-Ems-Meis­ter gekürt. Neben den Meis­ter­schaft­sprü­fun­gen gab es Sich­tun­gen zum Bun­desnach­wuch­scham­pi­onat, Qual­i­fika­tio­nen für das Old­en­burg­er Jugend Cham­pi­onat in Rast­ede und die Horst Gebers Qual­i­fika­tion­s­tour. Diese Stiftung set­zt sich für jugendliche Springre­it­er ein. Und auch der Bun­desver­band für Pfer­de­sport und Pfer­dezucht hat sich mit der Bun­desweit­en Chil­drens­förderung in Clop­pen­burg einge­bracht.

Wir sind sehr froh, dass wir nach einem Jahr Zwangspause wieder die Clop­pen­burg­er Reit­ertage aus­richt­en durften. Wir haben her­vor­ra­gende Sportler im Weser-Ems-Gebi­et und es ist schön, ihnen in diesem Rah­men ein tolles Turnier zu bieten. Ein Großes Dankeschön geht an die Spon­soren, die es in diesen für alle schw­eren Zeit­en ermöglicht haben, ein so tolles Turnier zu ver­anstal­ten. Und ohne die ganzen Vere­ins­mit­glieder, die teil­weise Tag und Nacht gear­beit­et haben, wäre es nicht möglich gewe­sen, in der kurzen Zeit dies alles auf die Beine zu stellen. 
Zeige mehrZeige weniger
Nach einem Jahr Pause fanden vor zwei Wochen vom 23. bis 27. Juni 2021 bei uns die Cloppenburger Reitertage mit Weser- Ems-Meisterschaften im Springen und in der Dressur statt. Bei bestem Wetter gab es fünf Tage lang Spitzensport. Höhepunkt war am Sonntag der Große Preis der Öffentlichen Versicherungen. Neben dem Deutschen Meister im Springen, Tobias Meyer von der RUFG Falkenberg, hatten zahlreiche Reiter ihre Startbereitschaft erklärt. Insgesamt waren mehr als 2100 Pferde und 600 Reiter aus ganz Deutschland nach Cloppenburg gekommen. In 50 Prüfungen konnten sie ihre Pferde/Ponys vorstellen. Dies war dank der niedrigen Corona Inzidenz Zahlen im Kreis Cloppenburg möglich. Die Zulassung der Sportveranstaltung haben wir erst vier Wochen vor Turnierbeginn erhalten. Nach und nach gab es auch die Erlaubnis für Zuschauer, so dass am Sonntag schließlich 500 Zuschauer kommen durften. 

Sportlich waren der Mittwoch und Donnerstag von den Qualifikationen zum DKB Bundeschampionat für Pferde und Ponys in Warendorf geprägt. Aber auch die ersten Wertungsprüfungen zur Weser- Ems-Meisterschaft starteten. Bei der Weser Ems Meisterschaft im Springen und in der Dressur wird in den Kategorien Pony, Junioren, junge Reiter, Reiter und Mannschaft um die Medaillen gekämpft. Neu in diesem Jahr war die Kategorie Children/Pferd. Richtig spannend wurde es am Sonntag im Großen Preis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg. In der dritten Prüfung zur Weser-Ems-Meisterschaft, einem 2 Sterne Springen der Klasse S kam es zu einem spannenden Duell. Der noch führende der Meisterschaft, Hendrik Sosath vom Stedinger RUFV Sturmvogel Berne, lieferte sich ein packendes Duell mit dem zweitplatzierten Mario Stevens (RUFV Lastrup). Beide konnten ihre Pferde ins Stechen bringen. Stevens konnte sich mit seinem Pferd Botakara knapp vor Sosath und Casino Berlin setzen und gewann so sowohl den Großen Preis wie auch die Meisterschaft. Am Vortag gelang Stevens mit Carrie noch ein Sieg im Alfred Borchers Gedächtnis Preis, einem Youngster Springen der Klasse S. 

In der Dressur in der Kategorie Reiter ging es nicht ganz so spannend zu. Hier dominierte Kira Wulferding vom RFV Holzhausen mit ihrem Pferd Bohemian Rhapsodie die Prüfungen. Emotional wurde es bei der feierlichen Verabschiedung des Vorsitzenden der PSVWE Claus Bergjohann. Karl-Heinz Groß, Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zeichnete im Namen der FN Bergjohann mit dem deutschen Reiterkreuz in Silber aus. Danach wurden die neuen Weser-Ems-Meister gekürt. Neben den Meisterschaftsprüfungen gab es Sichtungen zum Bundesnachwuchschampionat, Qualifikationen für das Oldenburger Jugend Championat in Rastede und die Horst Gebers Qualifikationstour. Diese Stiftung setzt sich für jugendliche Springreiter ein. Und auch der Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht hat sich mit der Bundesweiten Childrensförderung in Cloppenburg eingebracht. 

Wir sind sehr froh, dass wir nach einem Jahr Zwangspause wieder die Cloppenburger Reitertage ausrichten durften. Wir haben hervorragende Sportler im Weser-Ems-Gebiet und es ist schön, ihnen in diesem Rahmen ein tolles Turnier zu bieten. Ein Großes Dankeschön geht an die Sponsoren, die es in diesen für alle schweren Zeiten ermöglicht haben, ein so tolles Turnier zu veranstalten. Und ohne die ganzen Vereinsmitglieder, die teilweise Tag und Nacht gearbeitet haben, wäre es nicht möglich gewesen, in der kurzen Zeit dies alles auf die Beine zu stellen.
4 Wochen zuvor 
Fotos von Pfer­de­sportver­band Weser-Ems e.V.s Beitrag  Zeige mehrZeige weniger
1 Monat zuvor 
Tobias Mey­er auf All I need — H. Prfg. 45, Spring­prü­fung Kl. S m. Stechen*. Preis des Gestüt Wen­deln, Gar­rel. Ehren­preis gegeben von OM-Pilze.  Zeige mehrZeige weniger
Tobias Meyer auf All I need - H. Prfg. 45, Springprüfung Kl. S m. Stechen*. Preis des Gestüt Wendeln, Garrel. Ehrenpreis gegeben von OM-Pilze.
1 Monat zuvor 
David Leßnig auf Edi­na 51. Prfg. 49, St. Georg Spe­cial*. Preis des Gestüt Vor­w­erk, Cap­peln. Ehren­preis gegeben von BUSSE Reit­sport. Zeige mehrZeige weniger
David Leßnig auf Edina 51. Prfg. 49, St. Georg Special*. Preis des Gestüt Vorwerk, Cappeln. Ehrenpreis gegeben von BUSSE Reitsport.
1 Monat zuvor 
Hen­rike Oster­mann auf Car­in­jo 31. Prfg. 44, Spring­prü­fung Kl. S m. Stechen*, 2. Wer­tung­sprü­fung WEM JR, Horst-Gebers-Qual­i­fika­tion­s­tour. Preis eines Pfer­de­fre­un­des. Ehren­preis gegeben von Reit­sport Schock­emöh­le. Zeige mehrZeige weniger
Henrike Ostermann auf Carinjo 31. Prfg. 44, Springprüfung Kl. S m. Stechen*, 2. Wertungsprüfung WEM JR, Horst-Gebers-Qualifikationstour. Preis eines Pferdefreundes. Ehrenpreis gegeben von Reitsport Schockemöhle.
Mehr laden

 

📌 Zeit­ein­teilung Late Entry Clop­pen­burg: 08.–09.08.2020 📌

Die Zeit­ein­teilung für unser Late Entry Turnier ste­ht nun fest. Wir wün­schen allen Teil­nehmern viel Erfolg und freuen uns auf ein tolles Turnierwochenende!

Zeit­ein­teilung Late Entry Clop­pen­burg 2020

📌 Late Entry in Clop­pen­burg: 08.–09.08.2020 📌

Nach der trau­ri­gen Nachricht, dass die Clop­pen­burg­er Reit­ertage 2020 lei­der nicht stat­tfind­en kön­nen, freuen wir uns umso mehr euch mit­teilen zu kön­nen, dass wir zumin­destens einen Teil der Prü­fun­gen nach­holen wer­den. Am 08. und 09. August find­en bei uns unter anderem Qual­i­fika­tion­sprü­fun­gen für das Old­en­burg­er Jugend­cham­pi­onat und Prü­fun­gen der Tal­ent­förderun­gen des RV Old­en­burg statt. Der Sam­stag ste­ht im Zeichen der Dres­sur, der Son­ntag ist dem Sprin­gen gewid­met. Die aus­geschriebe­nen Prü­fun­gen find­et ihr nach­fol­gend. Genan­nt wer­den kann ab dem 17.07. um 18 Uhr bei nennung-online.

Wir freuen uns auf ein tolles Turnierwochenende!

Auss­chrei­bung Late Entry Clop­pen­burg 2020

 
 

📌 Absage der Lan­desmeis­ter­schaften 📌

Schw­eren Herzens und nach rei­flichen Über­legun­gen haben der Reit- und Fahrvere­in Clop­pen­burg und der Pfer­de­sportver­band Weser- Ems e.V. den gemein­samen Entschluss gefasst, die Lan­desmeis­ter­schaften vom 24. bis 28. Juni 2020 abzusagen.

Auf den Clop­pen­burg­er Reit­erta­gen in den Bühren­er Tan­nen reit­et man nicht nur, son­dern man trifft sich auch und feiert gemein­sam die Lan­desmeis­ter. „Eine solche Großver­anstal­tung ist nach Rück­sprache mit dem Land­kreis Clop­pen­burg nicht vor dem 31. August 2020 darstell­bar“ berichtet der 1. Vor­sitzende des Reit- und Fahrvere­in Clop­pen­burg, Dr. Matthias Wenck. Auf­grund dieser konkreten Sach­lage und der unklaren Wirtschaft­slage macht es aktuell keinen Sinn eine Lan­desmeis­ter­schaft durchzuführen.

Die aktuelle Pla­nung­sun­sicher­heit und die vie­len Ter­minüber­schnei­dun­gen im Herb­st sind der Grund dafür, dass kein Auswe­ichter­min ins Auge gefasst wurde.

📌 Endlich ist es soweit! 📌

Ab dem 11.05. dür­fen wir langsam unseren Reitun­ter­richt aufnehmen. Dies wird natür­lich auch spezielle Anforderun­gen mit sich brin­gen. Set­zt euch bitte tele­fonisch mit euren Reitlehrern in Verbindung, wie es weitergeht.

📌 Liebe Reit­er, liebe Vere­ins­mit­glieder! 📌

Auf­grund der anges­pan­nten Lage im Zusam­men­hang mit dem Coro­na Virus sind wir lei­der dazu gezwun­gen, den Reit- und Voltigierun­ter­richt mit sofor­tiger Wirkung einzustellen. Davon betrof­fen ist auch der Oster­lehrgang und das Oster­basteln. Diese Maß­nah­men dauern erst ein­mal bis zum 19.04. 2020. Wir ste­hen in Kon­takt mit dem Lan­dess­port­bund und der PSVWE und schließen uns deren Empfehlun­gen an. „…Das Prä­sid­i­um und der Vor­stand des LSB sind der Auf­fas­sung, dass der Sport in Nieder­sach­sen schnell und aktiv han­deln muss, um seinen Beitrag dazu zu leis­ten, die Aus­bre­itung des Coro­na Virus zu ver­langsamen. In dieser schwieri­gen Lage muss das Freizeitver­hal­ten jedes und jed­er Einzel­nen über­dacht wer­den und Sozialkon­tak­te möglichst zu ver­mei­den sind.. Die Entschei­dung für die aus­ge­sproch­ene Empfehlung ist uns sehr schw­er gefall­en, da ger­ade der Sport eine tra­gende Säule des sozialen Miteinan­ders in unser­er Gesellschaft ist. Da aber ger­ade in der gemein­samen Sportausübung und in dem sozialen Miteinan­der im Sportvere­in aktuell beson­dere Risiken für eine Erkrankung mit dem Coro­na Virus liegen, haben wir uns mit voller Überzeu­gung für diese ein­schnei­dende und ein­deutige Empfehlung entschieden.…“

Wir bit­ten euch beim Betreten des Gelän­des die offiziellen Regeln im Umgang zu beacht­en. Hal­tet Abstand (1–2m) zum Näch­sten, Hus­ten und Niesen in die Ellen­beuge, der Aufen­thalt im Reit­er­stübchen und auf der Stall­gasse sollte auf das Notwendi­ge beschränkt wer­den. Hand­hy­giene unbe­d­ingt beacht­en. Wer krank ist, sollte zu Hause bleiben und die Pflege seines Pfer­des auf andere über­tra­gen.
Jed­er Einzelne von uns muss sich daran beteili­gen, dass sich das Virus so langsam wie möglich ausbreitet.

In diesem Sinne, passt auf euch auf, euer Vor­stand des RuF Cloppenburg

Datenschutz
Wir, Reit- und Farhverein Cloppenburg (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Reit- und Farhverein Cloppenburg (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.