März 26, 2017

News

Ter­mine 2020

14.02. Grünkoh­lessen

15./16.02. Dres­surlehrgang

06.03. Gen­er­alver­samm­lung

06.–10.04. Abze­ichen­lehrgang (abge­sagt, siehe Info­text)

26.04. Pfer­de­wall­fahrt (abge­sagt)

24.–28.06. Clop­pen­burg­er Reit­ertage (abge­sagt)

08.–09.08. Late Entry Turnier

03.10.–04.10. Herb­st­turnier

06.12. Niko­laus­feier

Face­book News­feed

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

2 Wochen zuvor

Ruf Cloppenburg

Auss­chrei­bung Okto­ber­turnier 03.–04.10.2020

Unser alljährlich­es Okto­ber­turnier ste­ht vor der Tür — das let­zte Frei­land­turnier des Jahres! In diesem Jahr haben wir den Rah­men erweit­ert und tra­gen die Prü­fun­gen an zwei Tagen aus. Enthal­ten sind sowohl zahlre­iche WBO-Prü­fun­gen also auch LPO-Prü­fun­gen bis hin zur L*-Dressur und M*-Springen. Der Sam­stag ste­ht im Zeichen der Dres­sur, der Son­ntag ist dem Sprin­gen gewid­met. Die Auss­chrei­bung find­et ihr in den Bildern. Genan­nt wer­den kann ab dem 17.09. um 18 Uhr bei nen­nung-online.

Nach­dem schon unser Late Entry Turnier im August trotz beson­deren Coro­na Bes­tim­mungen ein voller Erfolg war, freuen wir uns erneut auf ein tolles Turnier­woch­enende!
Zeige mehrZeige weniger

Ausschreibung Oktoberturnier 03.-04.10.2020

Unser alljährliches Oktoberturnier steht vor der Tür - das letzte Freilandturnier des Jahres! In diesem Jahr haben wir den Rahmen erweitert und tragen die Prüfungen an zwei Tagen aus. Enthalten sind sowohl zahlreiche WBO-Prüfungen also auch LPO-Prüfungen bis hin zur L*-Dressur und M*-Springen. Der Samstag steht im Zeichen der Dressur, der Sonntag ist dem Springen gewidmet. Die Ausschreibung findet ihr in den Bildern. Genannt werden kann ab dem 17.09. um 18 Uhr bei nennung-online. 

Nachdem schon unser Late Entry Turnier im August trotz besonderen Corona Bestimmungen ein voller Erfolg war, freuen wir uns erneut auf ein tolles Turnierwochenende!

2 Wochen zuvor

Ruf Cloppenburg

Turnier­bericht

In den let­zten Wochen war so einiges los bei unseren Turnier­re­it­ern.

Die erste Schleife wurde Anfang August in Hude gesam­melt. Sylke Bud­de überzeugte hier mit Ebens­burg Odin in ein­er Dres­sur­re­it­er­prü­fung der Klasse A und belegte mit ein­er 7,3 den vierten Platz auf ihrem zweit­en gemein­samen Turnier. Nur eine Woche darauf wurde das Paar in Hude mit ein­er 7,2 in der A‑Dressur und einem 5. Platz belohnt.

Melanie Böh­mann ging mit ihrem Naskapi Per­feckt Van de Kake­beek in dem L Sprin­gen in Haselünne an den Start und platzierte sich auf Rang fünf. Die Bei­den knüpften eben­falls am fol­gen­den Woch­enende an ihren Erfolg an und wur­den mit ein­er 7,7 Dritte im L‑Stilspringen in Vech­ta. In Sögel hieß es für die Bei­den mit ein­er 7,9 Platz vier in der Springpfer­de­prü­fung der Klasse L.

Unsere Schwedin Johan­na Bengt­son ging gle­ich mit zwei Pfer­den in Haselünne an den Start. Mit Chloé sam­melte sie die volle Punk­tzahl in einem Punk­te­sprin­gen der Klasse A** und platzierte sich an Fün­fter Stelle. In einem Zwei-Phase‑L Sprin­gen erritt sie zudem mit ihrer Copa­col­lan­da den neun­ten Platz. In Klein Roschard­en sat­telte sie eben­falls bei­de Pferde. Im Springpferde L hieß es für Johan­na mit Copa­col­lan­da Platz zwei und mit Chloé Platz sieben. In Sögel platzierte sie sich zudem mit Chloé an viert­er Stelle in der Spring­prü­fung der Klasse L.

Nico­la Klaus war mit ihrer Furia in Herne auf Gut Stein­hausen anzutr­e­f­fen und sicherte sich den Sieg in der Work­ing Equi­tation Ein­steigerk­lasse. Für das Paar hieß es nicht nur Platz 1 in der Junioren­wer­tung, son­dern auch in der Gesamtwer­tung.

Unsere Nach­wuch­sre­i­t­erin Johan­na Witte punk­tete gle­ich mehrfach. Mit Mac Cain durfte sie an zweit­er Stelle mit ein­er 7,7 in die Siegerehrung der E‑Dressur in Vech­ta ein­re­it­en. Im OM-Cup kon­nte sie noch eine Schippe drauf leg­en und gewann die Prü­fung mit einem Strahlen im Gesicht und ein­er Traum­note von 8,0. Jana Hei­d­kamp eritt Platz vier im OM Cup. In Johan­nas ersten A‑Dressur platzierte sie sich zudem prompt mit ein­er 7,3 an viert­er Stelle.

Ver­e­na Scholtz ging in Vech­ta an den Start und kon­nte mit ein­er 7,9 die Springpferde A für sich entschei­den und durfte mit Cola­ca­di die Siegerehrung anführen. Nur eine Woche darauf kon­nten sie ihren Erfolg fort­set­zen und platzierte sich in Klein Roschard­en mit ein­er Traum­note von 8,2 auf Rang zwei im Springpferde A**.

Unser erster Vor­sitzen­der Matthias Wenck sat­telte seinen Licore­mus in Edewecht für ihre erste gemein­same L** Dres­sur. Hier kon­nten sich die Bei­den mit ein­er 7,2 direkt an zweit­er Stelle platzieren.

Auch unser jüng­ster Nach­wuchs war erfol­gre­ich unter­wegs. Marie Bud­de wurde mit ihrem neuen Pony Geron­i­mo Vierte im Schritt-Trab-Galopp Wet­tbe­werb in Edewecht. In Sögel entsch­ied unser Strahlemäd­chen den Schritt-Trab-Galopp Wet­tbe­werb für sich und sicherte sich Platz 1 und die gold­ene Schleife.

Yvonne Kläne startete mit Eyleen beim Bun­de­scham­pi­onat in Waren­dorf und sicherte sich bere­its in der Ein­lauf­prü­fung den drit­ten Platz. Im Finale der 6 jähri­gen Dres­surpferde kon­nten die Bei­den mit ein­er unglaublichen 8,7 die Bronzemedaille mit nach Hause holen.

Wir sind über­wältigt von den Ergeb­nis­sen, die unsere Reit­er in den ver­gan­genen Wochen auf den Turnieren gezeigt haben. Wir grat­ulieren allen Reit­ern ganz her­zlich zu ihren Erfol­gen und freuen uns, dass unsere Turnier­re­it­er in so vielfälti­gen Sparten und den unter­schiedlich­sten Reitleveln erfol­gre­ich vertreten sind!
Zeige mehrZeige weniger

Turnierbericht

In den letzten Wochen war so einiges los bei unseren Turnierreitern. 

Die erste Schleife wurde Anfang August in Hude gesammelt. Sylke Budde überzeugte hier mit Ebensburg Odin in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A und belegte mit einer 7,3 den vierten Platz auf ihrem zweiten gemeinsamen Turnier. Nur eine Woche darauf wurde das Paar in Hude mit einer 7,2 in der A-Dressur und einem 5. Platz belohnt. 

Melanie Böhmann ging mit ihrem Naskapi Perfeckt Van de Kakebeek in dem L Springen in Haselünne an den Start und platzierte sich auf Rang fünf. Die Beiden knüpften ebenfalls am folgenden Wochenende an ihren Erfolg an und wurden mit einer 7,7 Dritte im L-Stilspringen in Vechta. In Sögel hieß es für die Beiden mit einer 7,9 Platz vier in der Springpferdeprüfung der Klasse L.

Unsere Schwedin Johanna Bengtson ging gleich mit zwei Pferden in Haselünne an den Start. Mit Chloé sammelte sie die volle Punktzahl in einem Punktespringen der Klasse A** und platzierte sich an Fünfter Stelle. In einem Zwei-Phase-L Springen erritt sie zudem mit ihrer Copacollanda den neunten Platz. In Klein Roscharden sattelte sie ebenfalls beide Pferde. Im Springpferde L hieß es für Johanna mit Copacollanda Platz zwei und mit Chloé Platz sieben. In Sögel platzierte sie sich zudem mit Chloé an vierter Stelle in der Springprüfung der Klasse L.

Nicola Klaus war mit ihrer Furia in Herne auf Gut Steinhausen anzutreffen und sicherte sich den Sieg in der Working Equitation Einsteigerklasse. Für das Paar hieß es nicht nur Platz 1 in der Juniorenwertung, sondern auch in der Gesamtwertung. 

Unsere Nachwuchsreiterin Johanna Witte punktete gleich mehrfach. Mit Mac Cain durfte sie an zweiter Stelle mit einer 7,7 in die Siegerehrung der E-Dressur in Vechta einreiten. Im OM-Cup konnte sie noch eine Schippe drauf legen und gewann die Prüfung mit einem Strahlen im Gesicht und einer Traumnote von 8,0. Jana Heidkamp eritt Platz vier im OM Cup. In Johannas ersten A-Dressur platzierte sie sich zudem prompt mit einer 7,3 an vierter Stelle. 

Verena Scholtz ging in Vechta an den Start und konnte mit einer 7,9 die Springpferde A für sich entscheiden und durfte mit Colacadi die Siegerehrung anführen. Nur eine Woche darauf konnten sie ihren Erfolg fortsetzen und platzierte sich in Klein Roscharden mit einer Traumnote von 8,2 auf Rang zwei im Springpferde A**. 

Unser erster Vorsitzender Matthias Wenck sattelte seinen Licoremus in Edewecht für ihre erste gemeinsame L** Dressur. Hier konnten sich die Beiden mit einer 7,2  direkt an zweiter Stelle platzieren. 

Auch unser jüngster Nachwuchs war erfolgreich unterwegs. Marie Budde wurde mit ihrem neuen Pony Geronimo Vierte im Schritt-Trab-Galopp Wettbewerb in Edewecht. In Sögel entschied unser Strahlemädchen den Schritt-Trab-Galopp Wettbewerb für sich und sicherte sich Platz 1 und die goldene Schleife.  

Yvonne Kläne startete mit Eyleen beim Bundeschampionat in Warendorf und sicherte sich bereits in der Einlaufprüfung den dritten Platz. Im Finale der 6 jährigen Dressurpferde konnten die Beiden mit einer unglaublichen 8,7 die Bronzemedaille mit nach Hause holen. 

Wir sind überwältigt von den Ergebnissen, die unsere Reiter in den vergangenen Wochen auf den Turnieren gezeigt haben. Wir gratulieren allen Reitern ganz herzlich zu ihren Erfolgen und freuen uns, dass unsere Turnierreiter in so vielfältigen Sparten und den unterschiedlichsten Reitleveln erfolgreich vertreten sind!

Kom­men­tieren 246857632122518_1882261161915482

Her­zlichen Glück­wun­sch 👍 🎊

Her­zlichen Glück­wun­sch an euch alle!

1 Monat zuvor

Ruf Cloppenburg

Late Entry Turnier

Am ver­gange­ge­nen Woch­enende fand das Late Entry Turnier mit Qual­i­fika­tio­nen für das Old­en­burg­er Jugend­cham­pi­onat und der Tal­ent­förderung Dres­sur und Sprin­gen der Klasse L des Reit­er­ver­ban­des Old­en­burg auf unser­er Anlage statt. Zudem gab es Dres­sur­prü­fun­gen der Klasse L und Spring­prü­fun­gen bis zur Klasse M. Bei ungewöhn­lich heißen Tem­per­a­turen kon­nten die Zuschauer span­nende Wet­tkämpfe beobacht­en. Ins­ge­samt gab es 400 Nen­nun­gen an den bei­den Tagen. Die Anzahl der Zuschauer war begren­zt, um die Coro­na Aufla­gen ein­hal­ten zu kön­nen. Wir sind sehr froh darüber, dass wir es den Reit­ern wieder ermöglichen kön­nen, ihren Sport unter Turnierbe­din­gun­gen auszuüben. Ger­ade im Jugend­bere­ich ist es wichtig, die Qual­i­fika­tio­nen und Tal­ent­förderun­gen stat­tfind­en zu lassen. Unser erster Vor­sitzen­der Matthias Wenck bedankt sich bei seinem Team. Gemein­sam haben wir es geschafft, in rel­a­tiv kurz­er Zeit ein Turnier unter Coro­na-Bedin­gun­gen auf die Beine zu stellen. Aber sowohl die Reit­er, Zuschauer und natür­lich die Vere­ins­mit­glieder haben sich vor­bildlich an die Aufla­gen gehal­ten. Wenn wir alle so weit­er­ma­chen, kön­nen wir in Zukun­ft vielle­icht auch wieder Ver­anstal­tun­gen im größeren Rah­men pla­nen.

Beson­ders stolz sind wir auf die Platzierun­gen unser­er eige­nen Vere­ins­mit­glieder. Kim Schröer kon­nte mit ihrem Lord Lim­bo den drit­ten Platz in der L‑Dressur erre­it­en. Unsere Schwedin Johan­na Bengt­son platzierte sich mit ihrer Copa­col­lan­da an viert­er Stelle im Stil­prin­gen der Klasse L. Und unsere Nach­wuch­sre­i­t­erin Johan­na Witte sicherte sich mit Mac Cain den drit­ten Platz in der kom­binierten Prü­fung der Klasse E.

Wir grat­ulieren allen Siegern und Platzierten des Turniers. Uns war es eine Freude einen Teil der Prü­fun­gen von den Clop­pen­burg­er Reit­erta­gen nach­holen zu kön­nen. Alles in allem blick­en wir trotz Coro­na-Aufla­gen sehr zufrieden auf ein gelun­ge­nes Turnier­woch­enende zurück.
Zeige mehrZeige weniger

Late Entry Turnier

Am vergangegenen Wochenende fand das Late Entry Turnier mit Qualifikationen für das Oldenburger Jugendchampionat und der Talentförderung Dressur und Springen der Klasse L des Reiterverbandes Oldenburg auf unserer Anlage statt. Zudem gab es Dressurprüfungen der Klasse L und Springprüfungen bis zur Klasse M. Bei ungewöhnlich heißen Temperaturen konnten die Zuschauer spannende Wettkämpfe beobachten. Insgesamt gab es  400  Nennungen an den beiden Tagen. Die Anzahl der Zuschauer war begrenzt, um die Corona Auflagen einhalten zu können. Wir sind sehr froh darüber, dass wir es den Reitern wieder ermöglichen können, ihren Sport unter Turnierbedingungen auszuüben. Gerade im Jugendbereich ist es wichtig, die Qualifikationen und Talentförderungen stattfinden zu lassen. Unser erster Vorsitzender Matthias Wenck bedankt sich bei seinem Team. Gemeinsam haben wir es geschafft, in relativ kurzer Zeit ein Turnier unter Corona-Bedingungen auf die Beine zu stellen. Aber sowohl die Reiter, Zuschauer und natürlich die Vereinsmitglieder haben sich vorbildlich an die Auflagen gehalten. Wenn wir alle so weitermachen, können wir in Zukunft vielleicht auch wieder Veranstaltungen im größeren Rahmen planen.

Besonders stolz sind wir auf die Platzierungen unserer eigenen Vereinsmitglieder. Kim Schröer konnte mit ihrem Lord Limbo den dritten Platz in der L-Dressur erreiten. Unsere Schwedin Johanna Bengtson platzierte sich mit ihrer Copacollanda an vierter Stelle im Stilpringen der Klasse L. Und unsere Nachwuchsreiterin Johanna Witte sicherte sich mit Mac Cain den dritten Platz in der kombinierten Prüfung der Klasse E. 

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten des Turniers. Uns war es eine Freude einen Teil der Prüfungen von den Cloppenburger Reitertagen nachholen zu können. Alles in allem blicken wir trotz Corona-Auflagen sehr zufrieden auf ein gelungenes Turnierwochenende zurück.

Kom­men­tieren 246857632122518_1852301934911405

Vie­len Dank für die Organ­i­sa­tion dieser tollen Ver­anstal­tung!! Hat uns sehr gut gefall­en!! 👍👌

2 Monate zuvor

Ruf Cloppenburg

Die Zeit­ein­teilung für unser Late Entry Turnier am 08. und 09. August 2020 ste­ht fest.

Wir wün­schen allen Teil­nehmern viel Erfolg und freuen uns auf ein tolles Turnier­woch­enende!
Zeige mehrZeige weniger

Die Zeiteinteilung für unser Late Entry Turnier am 08. und 09. August 2020 steht fest.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und freuen uns auf ein tolles Turnierwochenende!
Mehr laden

📌 Zeit­ein­teilung Late Entry Clop­pen­burg: 08.–09.08.2020 📌

Die Zeit­ein­teilung für unser Late Entry Turnier ste­ht nun fest. Wir wün­schen allen Teil­nehmern viel Erfolg und freuen uns auf ein tolles Turnier­woch­enende!

Zeit­ein­teilung Late Entry Clop­pen­burg 2020

📌 Late Entry in Clop­pen­burg: 08.–09.08.2020 📌

Nach der trau­ri­gen Nachricht, dass die Clop­pen­burg­er Reit­ertage 2020 lei­der nicht stat­tfind­en kön­nen, freuen wir uns umso mehr euch mit­teilen zu kön­nen, dass wir zumin­destens einen Teil der Prü­fun­gen nach­holen wer­den. Am 08. und 09. August find­en bei uns unter anderem Qual­i­fika­tion­sprü­fun­gen für das Old­en­burg­er Jugend­cham­pi­onat und Prü­fun­gen der Tal­ent­förderun­gen des RV Old­en­burg statt. Der Sam­stag ste­ht im Zeichen der Dres­sur, der Son­ntag ist dem Sprin­gen gewid­met. Die aus­geschriebe­nen Prü­fun­gen find­et ihr nach­fol­gend. Genan­nt wer­den kann ab dem 17.07. um 18 Uhr bei nen­nung-online.

Wir freuen uns auf ein tolles Turnier­woch­enende!

Auss­chrei­bung Late Entry Clop­pen­burg 2020

📌 Absage der Lan­desmeis­ter­schaften 📌

Schw­eren Herzens und nach rei­flichen Über­legun­gen haben der Reit- und Fahrvere­in Clop­pen­burg und der Pfer­de­sportver­band Weser- Ems e.V. den gemein­samen Entschluss gefasst, die Lan­desmeis­ter­schaften vom 24. bis 28. Juni 2020 abzusagen.

Auf den Clop­pen­burg­er Reit­erta­gen in den Bühren­er Tan­nen reit­et man nicht nur, son­dern man trifft sich auch und feiert gemein­sam die Lan­desmeis­ter. „Eine solche Großver­anstal­tung ist nach Rück­sprache mit dem Land­kreis Clop­pen­burg nicht vor dem 31. August 2020 darstell­bar“ berichtet der 1. Vor­sitzende des Reit- und Fahrvere­in Clop­pen­burg, Dr. Matthias Wenck. Auf­grund dieser konkreten Sach­lage und der unklaren Wirtschaft­slage macht es aktuell keinen Sinn eine Lan­desmeis­ter­schaft durchzuführen.

Die aktuelle Pla­nung­sun­sicher­heit und die vie­len Ter­minüber­schnei­dun­gen im Herb­st sind der Grund dafür, dass kein Auswe­ichter­min ins Auge gefasst wurde.

📌 Endlich ist es soweit! 📌

Ab dem 11.05. dür­fen wir langsam unseren Reitun­ter­richt aufnehmen. Dies wird natür­lich auch spezielle Anforderun­gen mit sich brin­gen. Set­zt euch bitte tele­fonisch mit euren Reitlehrern in Verbindung, wie es weit­erge­ht.

📌 Liebe Reit­er, liebe Vere­ins­mit­glieder! 📌

Auf­grund der anges­pan­nten Lage im Zusam­men­hang mit dem Coro­na Virus sind wir lei­der dazu gezwun­gen, den Reit- und Voltigierun­ter­richt mit sofor­tiger Wirkung einzustellen. Davon betrof­fen ist auch der Oster­lehrgang und das Oster­basteln. Diese Maß­nah­men dauern erst ein­mal bis zum 19.04. 2020. Wir ste­hen in Kon­takt mit dem Lan­dess­port­bund und der PSVWE und schließen uns deren Empfehlun­gen an. „…Das Prä­sid­i­um und der Vor­stand des LSB sind der Auf­fas­sung, dass der Sport in Nieder­sach­sen schnell und aktiv han­deln muss, um seinen Beitrag dazu zu leis­ten, die Aus­bre­itung des Coro­na Virus zu ver­langsamen. In dieser schwieri­gen Lage muss das Freizeitver­hal­ten jedes und jed­er Einzel­nen über­dacht wer­den und Sozialkon­tak­te möglichst zu ver­mei­den sind.. Die Entschei­dung für die aus­ge­sproch­ene Empfehlung ist uns sehr schw­er gefall­en, da ger­ade der Sport eine tra­gende Säule des sozialen Miteinan­ders in unser­er Gesellschaft ist. Da aber ger­ade in der gemein­samen Sportausübung und in dem sozialen Miteinan­der im Sportvere­in aktuell beson­dere Risiken für eine Erkrankung mit dem Coro­na Virus liegen, haben wir uns mit voller Überzeu­gung für diese ein­schnei­dende und ein­deutige Empfehlung entsch­ieden.…“

Wir bit­ten euch beim Betreten des Gelän­des die offiziellen Regeln im Umgang zu beacht­en. Hal­tet Abstand (1–2m) zum Näch­sten, Hus­ten und Niesen in die Ellen­beuge, der Aufen­thalt im Reit­er­stübchen und auf der Stall­gasse sollte auf das Notwendi­ge beschränkt wer­den. Hand­hy­giene unbe­d­ingt beacht­en. Wer krank ist, sollte zu Hause bleiben und die Pflege seines Pfer­des auf andere über­tra­gen.
Jed­er Einzelne von uns muss sich daran beteili­gen, dass sich das Virus so langsam wie möglich aus­bre­it­et.

In diesem Sinne, passt auf euch auf, euer Vor­stand des RuF Clop­pen­burg