April 3, 2017

Reiten

Dres­sur

Die kle­in­sten Reitschü­lerin­nen und Reitschüler starten bei uns in der Bam­bi­ni-Stunde, in der sie spielerisch an den Umgang mit dem Pferd sowie das Reit­en herange­führt wer­den. Bevor die Kinder, Jugendlichen oder auch Erwach­se­nen in den Grup­pe­nun­ter­richt wech­seln, erhal­ten sie Lon­gen­stun­den. Dabei wer­den mit ver­schiede­nen Übun­gen das Gle­ichgewicht und ein zügelun­ab­hängiger Sitz geschult. Kann der Reitschüler in allen Gan­garten alleine reit­en und sein Pferd selb­st­ständig lenken, wird in den Grup­pe­nun­ter­richt gewech­selt. Dort ler­nen die Reitschüler die Bah­n­regeln und Huf­schlag­fig­uren. Aber nicht nur Rei­tan­fänger kom­men auf ihre Kosten, son­dern auch ambi­tion­ierte Freizeit- und Turnier­re­it­er.

Neben dem Schul­be­trieb find­en in Koop­er­a­tion mit dem Vin­cen­zhaus, sowie mit der Paul-Ger­hardt-Schule, der Johann-Come­nius-Ober­schule und dem Städtis­chen Wald­kinder­garten Reit- und Pony-AGs statt. Hier ste­ht die Gewöh­nung an das Lebe­we­sen Pferd als ther­a­peutis­ch­er Part­ner im Vorder­grund. Spielerisch erler­nen die Kinder einen ver­ant­wor­tungsvollen Umgang mit dem Part­ner Pferd.

 

Sprin­gen

Von Früh­jahr bis Herb­st ist auf unserem großen Ebbe-Flut-Spring­platz der Par­cours aufge­baut. Hier find­et auch der Springun­ter­richt bis zur schw­eren Klasse bei unseren Trainer­in­nen statt. Nach vorheriger Absprache mit Angela Schrandt (Tel.: 0171/8735732) kön­nen auch Nichtvere­ins­mit­glieder in den Genuss unseres großen Spring­platzes kom­men. Im Win­ter befind­et sich der Par­cours in der Halle und wird zu den Springstun­den aufge­baut. Für Vere­ins­mit­glieder gibt es zudem eine Regelung für den Par­cour­sauf­bau am Woch­enende, um auch in der Win­ter­sai­son opti­mal trainieren zu kön­nen.